Kundengruppe: Gast
Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Willkommen zurück!
Hersteller
Stollfuß

Gosch, Abgabenordnung Finanzgerichtsordnung Kommentar

Gosch, Abgabenordnung Finanzgerichtsordnung Kommentar
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Lieferzeit: ca. 1 Woche
Art.Nr.: Stollfuss ISBN 978-3-08-253000-9 (Abo), 978-3-08-253050-4 (Apart
GTIN/EAN: 978-3-08-253050-4 (Apart) 978-3-08-253000-9 (zur Forts.)
Hersteller: Stollfuß
Mehr Artikel von: Stollfuß
ab 223,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. inkl. Versandkosten

Bezugsart

Produktbeschreibung

Begründet von:
Dr. Albert Beermann, Vizepräsident des Bundesfinanzhofs a. D.

Kommentar
Loseblattwerk
ca. 12.500 Seiten. in 5 Ordnern
Stollfuß

BEZUGSARTEN:


Grundwerk ohne Fortsetzungsbezug (Einzelbezug): 
ISBN 978-3-08-253050-4
Preis: 448,00 EUR
Apartausgabe ohne Ergänzungslieferungen.



Grundwerk mit Fortsetzungsbezug (Abonnement):
ISBN 978-3-08-253000-9
Preis: 223,00 EUR
LBW in 5 Ordnern mit ca. 12.500 Seiten,
DVD inklusive Online Zugang zum Werk +
Kommentar-Modul 360° Steuerrecht BASIS
(Fortsetzungsbezug mindestens ein Jahr)


 

Immer auf der sicheren Seite mit dem „Gosch“

Der „Gosch“ bietet  umfassende Kommentierungen zur Abgabenordnung und Finanzgerichtsordnung. Wissenschaftlich fundiert, meinungsbildend und brandaktuell! Sämtliche durch das sog. StModernG, das sog. Kassengesetz, das sog. Erste BEPS-UmsG, das StUmgBG, das sog. DSGVO-AOÄndG und das EMöGG neu eingeführte AO- und FGO-Vorschriften sind umfassend kommentiert. Die u.a. durch das sog. StModernG, das StUmgBG, das Gesetz zur Umsetzung der Vierten EU-Geldwäscherichtlinie, das 2. Bürokratieentlastungsgesetz, das Gesetz zur Verbesserung der Sachaufklärung in der Verwaltungsvollstreckung, das Gesetz zur Einführung der elektronischen Akte in der Justiz und zur weiteren Förderung des elektronischen Rechtsverkehrs, das sog. DSGVO-AOÄndG, das eIDAS-Durchführungsgesetz und zuletzt durch das Gesetz zur Umsetzung des Gesetzes zur Einführung des Rechts auf Eheschließung für Personen gleichen Geschlechts vom 18.12.2018 erfolgten bedeutenden Änderungen von AO- und FGO-Vorschriften sind ganz überwiegend berücksichtigt. 

Steuerstrafrecht und Steuerstrafverfahren als Schwerpunkt:
Ein Schwerpunkt liegt in der Kommentierung der AO-Vorschriften zum Steuerstrafrecht und Steuerstrafverfahren (inkl. Steuerordnungswidrigkeiten), für die seit Anfang 2018 Prof. Dr. Andreas Hoyer als neuer Mitherausgeber fachlich zuständig ist. Vollständig neu bearbeitet, aktualisiert und erheblich ausgeweitet wurden u.a. die Kommentierungen des Mitherausgebers zu den §§ 371 und 398a AO. Die Kommentierungen zu den §§ 374, 376, 378, 379, 382 AO von Meyer sowie die Kommentierungen zum Steuerstrafverfahren von Seipl zu den §§ 387, 401, 405, 406 AO, von Dr. Firschau zu den §§ 407 – 412 AO und von Wargowske zu den neuen §§ 383b und 384a AO befinden sich alle auf Stand Juni 2017 und jünger (berücksichtigt sind dabei u.a. die gesetzlichen Neuerungen durch das sog. Kassengesetz, das Erste BEPS-UmsG, das Gesetz zur Reform der strafrechtlichen Vermögensabschöpfung, das StUmgBG sowie das sog. DSGVO-AOÄndG).

Für den Verfahrenspraktiker besonders wertvoll:
Der Kommentar ist konsequent ausgerichtet an den Bedürfnissen der Angehörigen der steuer- und rechtsberatenden Berufen, die bei Streitigkeiten mit der Finanzverwaltung und mit Klageverfahren für ihre Mandanten tätig werden. Zahlreiche typografisch hervorgehobene Beratungshinweise und eine wissenschaftlich fundierte und kritische Auseinandersetzung mit Auffassungen der Finanzverwaltung bieten wertvolle Hilfestellungen für eine erfolgreiche Abwehrberatung im Streitfall.

Der einheitliche und systematische Aufbau der Kommentierungen in Anlehnung an den Aufbau der einzelnen Paragrafen ermöglicht zudem eine schnelle Orientierung. Viele praktische ABC-Schlagworte helfen im Einzelfall.

Die Schwerpunkte des Kommentars zusammengefasst:

  • Kommentierungen zu den verfahrensrechtlichen AO-Vorschriften
  • Kommentierungen zum Steuerstrafrecht und zum Steuerverfahrensrecht (§§ 369 – 412 AO)
  • Umfassende Kommentierungen zur FGO für Streitigkeiten vor den Finanzgerichten und dem BFH
  • Querschnittsdarstellung zum EuGH-Verfahrensrecht (derzeit nur in digitaler Form, d.h. online und auf DVD)
  • Vollständige Auswertung von Rechtsprechung, Finanzverwaltung und Schrifttum
     
 

Hochkarätige Herausgeber:

Prof. Dr. Dietmar Gosch Rechtsanwalt, Steuerberater, Vorsitzender Richter am BFH a. D., Christian-Albrechts-Universität zu Kiel 

Für das Steuerstrafrecht und das Steuerstrafverfahren:
Prof. Dr. Andreas Hoyer Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht und Wirtschaftsstrafrecht

Erstklassige Autoren aus Finanzgerichtsbarkeit, Finanzverwaltung, Wissenschaft und Beratungspraxis, u.a.:

Prof. Dr. Roberto Bartone, Richter am FG, Universität des Saarlandes; Prof. Dr. Hans-Jochem von Beckerath, Vorsitzender Richter am FG a. D., Hochschule Bonn-Rhein-Sieg; Prof. Jürgen Brandt, Richter am BFH, Bergische Universität Wuppertal; Jan-Willem Bruns, Oberregierungsrat; Prof. Dr. Dietmar Gosch, Rechtsanwalt, Steuerberater, Vorsitzender Richter am BFH a. D., Christian-Albrechts-Universität zu Kiel; Prof. Dr. Siegfried Grotherr, Universität Hamburg, Fakultät für Betriebswirtschaft, Institut für Wirtschaftsprüfung und Steuerwesen; Georg Güroff, Vorsitzender Richter am FG a. D.; Prof. Dr. Michael Hendricks, Rechtsanwalt, Steuerberater, Universität Passau; Thomas Henze, M.L.E., Ministerialrat; Prof. Dr. Andreas Hoyer, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Rechtswissenschaftliche Fakultät, Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht und Wirtschaftsstrafrecht; Jun. Prof. Dr. Lars Hummel, LL.M., Universität Hamburg, International Tax Institute (IIFS); Prof. Dr. Harald Jatzke, Vorsitzender Richter am BFH, Eberhard Karls Universität Tübingen; Corina Kögel, Vizepräsidentin des FG; Dr. Anette Kugelmüller-Pugh, Richterin am BFH; Dr. Petra Kunz, Regierungsdirektorin; Dr. Markus Märtens, Richter am BFH; Ingeborg M. Meyer, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Steuerrecht; Dr. Martin Mues, LL.M. (Taxation), Oberregierungsrat; Dr. Almuth Müller-Horn, Richterin am FG; Dr. Steffen Neumann, Ministerialdirigent; Dr. Ingo Oellerich, Richter am FG; Dr. Ralf Paetsch, Richter am FG; Dipl.-Kfm. Dr. Frank Roser, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwalt, Steuerberater; Reinhart Rüsken, Rechtsanwalt, Richter am BFH a. D.; Dr. Frank Schindler, Richter am FG; Dr. Jürgen Schmidt-Troje, Präsident des FG a. D.; Hans-Peter Schmieszek, Rechtsanwalt, Ministerialrat a. D; Christoph Schoenfeld, Präsident des FG; Johann Seipl, Rechtsanwalt; Dr. Christoph Sobotta, Referent im Kabinett der Generalanwältin J. Kokott, EuGH; Dr. Reimer Stalbold, Richter am FG; Patrick Stiepel, Richter am FG; Helmut Tormöhlen, Vorsitzender Richter am LG; Prof. Dr. Sebastian Unger, Ruhr-Universität Bochum, Juristische Fakultät, Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht; Lars Wargowske, Regierungsdirektor; Alexander von Wedelstädt, Abteilungsdirektor a. D.; Rainer Wendl, Richter am Bundesfinanzhof; Prof. Dr. Franceska Werth, Richterin am BFH, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg; Dr. Gabriele Wiese, Richterin am FG; Dr. Linus Zeller-Müller, Richter am FG

 

 


Diesen Artikel haben wir am 12.09.2007 in unseren Katalog aufgenommen.

Übersicht   |   Artikel 7 von 19 in dieser Kategorie« Erster   |  « vorheriger   |  nächster »   |  Letzter »